Logo DVT GmbH

Geschäftsführung

Disposition

Nahezu alle EDV-relevanten Beschaffungen des Landes Tirol laufen über unsere Disposition bzw. unseren Einkauf. Jährlich handelt es sich dabei um eine Größenordnung von mehreren tausend Einzelpositionen. Hinzu kommt die Erstellung, Verwaltung und Pflege unterschiedlichster Liefer- und Wartungsverträge für Lizenzen, Dienstleistungen sowie Support und Wartung einer sehr breiten Produktpalette.

Da wir im Namen und auf Rechnung des Landes Tirol als öffentlicher Auftraggeber handeln, unterliegen wir aus  vergaberechtlicher Sicht dem Bundesvergabegesetz, weshalb je nach Größenordnung der Beschaffung jährlich einige Ausschreibungen durchzuführen sind.

Historisch gewachsen, arbeiten wir nach wie vor sehr eng mit dem Zentralen Einkauf der TIWAG zusammen. Wir profitieren vom dortigen Knowhow, was vor allem bei großen Vergabeverfahren wertvoll ist. Zusätzlich ergeben sich Synergien, da in vielen Fällen gleiche oder gleichartige Produkte oder Leistungen zu beschaffen sind.

Diese enge Zusammenarbeit ist auch der Grund, warum es sich bei einem der drei DVT-Prokuristen um den Einkaufsleiter der TIWAG handelt.

Sekretariat

Hier geschieht alles, was man typischerweise unter Sekretariat versteht (und das ist lt. Duden: der Leitung einer Organisation, Institution, eines Unternehmens beigeordnete, für Verwaltung und organisatorische Aufgaben zuständige Abteilung). Zu den Hauptaufgaben zählen neben den klassischen Tätigkeiten wie Telefonannahme und Kundenempfang die Pflege des elektronischen Aktes (ELAK), die Betreuung der täglichen personellen Angelegenheiten der insgesamt 80 KollegInnen sowie die Wartung unserer Homepage.

Disposition und Sekretariat zusammen bestehen aus drei Personen und bilden das sog. Admin-Team der DVT.

Geschäftsführung

Markus Huber, bereits zur DVT-Gründung im Jahre 1997 in federführender Funktion tätig, wurde 1999 zum zweiten Geschäftsführer neben Fridolin Zanon bestellt, und ist seit dessen Ausscheiden 2010 alleiniger Geschäftsführer der DVT.

Alle wichtigen finanziellen, personellen und technischen Entscheidungen unterliegen einem strengen und schriftlich fixierten 4-Augen-Prinzip. Um dieses für alle Themenbereiche und jederzeit gewährleisten zu können, z.B. auch bei Abwesenheit des Geschäftsführers, wurden drei Prokuristen ernannt:

  • Werner Cicatka, Leiter des DVT Rechenzentrums
  • Robert Schuchter, Leiter der DVT Projektgruppe
  • Franz Deisl, Leiter des Zentralen Einkaufs bei der TIWAG